Girokonto Test

girokonto testKontoführungsgebühren für das Gehalts- oder Rentenkonto sind für viele ganz normal. Doch warum noch jeden Monat fünf Euro oder mehr bezahlen, dass man bei der Bank ein Konto besitzt? Es geht auch anders, nämlich kostenlos. Wer sich für solch ein kostenloses Girokonto entscheidet, der muss es sich auch darauf einstellen, das Girokonto per PC zu führen. Ein Ansprechpartner vor Ort gibt es dann meistens nicht. Etwa drei Viertel der Banken, die die Stiftung Warentest in einem Girokonto Test untersucht hat, stellte fest, dass diese Banken ein kostenloses Konto anbieten. Wer den Schritt wagt, und nach einem Girokonto Test die Bank wechselt, kann so im Jahr mal eben 200 Euro einsparen.

Kostenloses Girokonto ohne Bedingungen

Ein kostenloses Girokonto bedeutet bei den Experten, dass die Bank hier keine monatliche Gebühr für die Kontoführung verlangt. Ebenso werden keine Kosten für die Giro Card in Rechnung gestellt. Des Weiteren darf die Bank auch eine Vorgabe, wie eine Mindesthöhe für den Geldeingang, nicht verlangen. Genau diese Punkte werden bei einem Girokonto Test genau unter die Lupe genommen, ob diese Dinge auch wirklich kostenlos sind. Ob es für die Kreditkarte eine Gebühr gibt oder nicht, spielt bei dem Girokonto Test keine Rolle. Der Grund hierfür ist, dass kein Kunde gezwungen wird, von der eigenen Bank eine Kreditkarte anzunehmen. Diese kann frei bei jedem Anbieter gewählt werden. Bei einem Girokonto Test, mit mehr als 1000 Banken, kam heraus, dass gerade einmal knapp 5 % der Sparkassen und Genossenschaftsbanken Ihr Produktgirokonto gratis ohne Bedingungen anbieten. Anders sieht es hierbei bei den sogenannten Direktbanken aus. Sie sind nur über das Internet verfügbar und können daher auf Kontoführungsgebühren verzichten.

Girokonto mit Bedingungen

girokonto bedingungenAnders sieht es aus, wenn die Bank Bedingungen stellt, um ein kostenloses Girokonto zu erhalten. Die Bedingungen hierbei, so zeigte der Girokonto Test, fallen unterschiedlich aus. Die niedrigste Hürde sind hierbei z.B. Genossenschaftsanteile von ca. 52 Euro, den Neukunden bei den Sparda-Banken bezahlen müssen. Nur dann erhalten sie ein gratis Girokonto. Bei der Postbank beispielsweise die die Bedingung anders aus. Sie verlangt einen monatlichen Eingang von mindestens 1000 Euro für das Produkt Konto Giro Plus.

Nicht immer ist der Preis entscheidend

Bankkunden sollten bei einem Girokonto Test dabei nicht nur den Preis im Auge behalten, sondern auch andere wichtige Punkte beachten. Wie schnell kommt man ohne Umwege kostenlos an Bargeld? Bei welchen Automaten kann Geld abgeholt werden innerhalb Deutschland oder weltweit? Diese Fragen sollten unter anderem berücksichtigt werden, wenn man mithilfe eines Girokonto Test sich eine neue Bank aussuchen möchte. Bankkunden die ein pfändungssicheres Konto oder ein Girokonto ohne Schufa benötigen sollten auch den Girokonto Test machen.

Kommentare sind geschlossen