Kreditkarte

Bargeldloses Bezahlen weltweit und im Internet

kreditkarteMit der Abschaffung des 500 Euro Scheins flammt auch die Diskussion um die generelle Abschaffung des Bargeldes wieder auf. Zwar kann sich Mario Draghi, der Chef der Europäischen Zentralbank durchaus vorstellen, dass die Länder in Europa in naher Zukunft ohne Münzen und Scheine leben, die Deutschen sind in der Hinsicht jedoch eher skeptisch. Trotzdem nutzen immer mehr Menschen eine Kreditkarte, weil sie den Alltag deutlich einfacher macht und das in vielerlei Hinsicht.

Die Anfänge der Kreditkarte

Kreditgeschäfte sind keine Erfindung der Neuzeit, bereits im Mittelalter wurden Dokumente herausgegeben, die die Kreditwürdigkeit eines Kunden bescheinigt haben. Die Idee zur Kreditkarte entstand aber in den USA, als Edward Bellamy 1887 einen Science-Fiction-Roman verfasste, in dem eine Karte eine Rolle spielte, die das Bezahlen ohne bares Geld möglich machte. Diese Idee wurde zehn Jahre später von einigen amerikanischen Hotels aufgegriffen, die Kreditkarten an ihre Stammkunden vergaben. Den Hotels folgten die großen Mineralölkonzerne und schließlich auch die Einzelhandelsketten. Richtig bekannt wurde die Plastikkarte aber in den 1950er Jahren, und zwar durch ein Restaurant. Ein Gast hatte seine Geldbörse vergessen und der Geschäftsführer schlug ihm vor, einfach „mit seinem guten Namen zu bezahlen“. Das war die Geburt der Diners Club Kreditkarte.

Einfach und bequem bezahlen auf Reisen

Wer noch vor einigen Jahren seinen Urlaub in den USA verbringen wollte, der musste bei seiner Bank Geld tauschen. Seit es aber Kreditkarten gibt, gehört der Devisenwechsel der Vergangenheit an, denn Kreditkarten sind überall auf der Welt ein gern gesehenes Zahlungsmittel. Mit Kreditkarten werden Hotelzimmer und Mietwagen gebucht und wird im Restaurant bezahlt. Auch wenn es um Bargeld geht, dann ist die Kreditkarte perfekt, denn mit ihr kann an jedem Geldautomaten bares Geld abgehoben werden. Wird die Geldbörse gestohlen, dann ist das kein Problem, denn die Karte wird sofort gesperrt und ist damit für den Dieb unbrauchbar, wird hingegen Bargeld gestohlen, dann ist es unwiderruflich weg.

Praktisch für den Einkauf

klassische kreditkarteIm Internet einkaufen ist heute nichts Besonderes mehr und wer in einem der vielen Shops im Ausland einkaufen will, der zahlt einfach mit seiner Kreditkarte, das geht schneller als jede Zahlung per Überweisung. Wenn es zum Einkaufsbummel in die Innenstadt geht, dann leistet die kleine Karte ebenfalls gute Dienste, da die Händler vielfach einen Rabatt gewähren, wenn bargeldlos gezahlt wird, und auch das Portemonnaie ist nicht mehr so voll, denn eine Kreditkarte nimmt schließlich keinen Platz weg. Ein Nachteil dabei ist allerdings, dass nicht selten mehr Geld ausgegeben wird, als ursprünglich geplant.

Die passende Karte für jeden

Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Kreditkarten. Wenn die Bonität stimmt, dann ist die klassische Kreditkarte die beste Wahl. Wer einen Überblick über seine Finanzen behalten will, der sollte sich für eine Prepaid-Kreditkarte entscheiden, die nur auf Guthaben funktioniert und die eine Überziehung des Kartenkontos unmöglich macht. Gute Umsätze mit der Karte werden von den Anbietern mit einer goldenen, einer schwarzen oder einer Kreditkarte aus Platin belohnt, zu der es einige attraktive Extras gibt. Kreditkarten sind sicher, sie sind sehr praktisch und wer seinen Alltag ein wenig einfacher gestalten will, der sollte eine Kreditkarte beantragen.

Kommentare sind geschlossen